Mauerwerkstrockenlegung

Vor 100 Jahren baute man Keller, um darin z.B. Kartoffeln oder Kohle zu lagern. Deshalb wurde bei diesen Kellern wenig Wert auf eine Kellerabdichtung gelegt. Die Folge ist ein feuchter Keller mit Schimmel, abplatzendem Putz und hoher Luftfeuchtigkeit.

Heutzutage ist der Keller allerdings weit mehr. Im Keller werden Kleidung, Papier und elektronische Artikel gelagert oder es ist sogar ein Aufenthaltsraum als Hobby- oder Partykeller vorhanden. Für Ansprüche ist ein alter feuchter Keller nicht geeignet. Hier muss mit verschiedenen Maßnahmen der Mauerwerkstrockenlegung die Kellerabdichtung verbessert werden, natürlich abhängig vom Nutzungswunsch und von der Wirtschaftlichkeit.

Aber auch bei neueren Altbauten gibt es Probleme mit der ausgeführten Kellerabdichtung. Die häufigsten Problempunkte sind z.B. der Übergang von der Wand zur Bodenplatte oder Anschlüsse an durchdringende Rohre. Bei der Mauerwerkstrockenlegung sind eine gute Planung und sorgfältige Ausführung der Kellerabdichtung extrem wichtig. Schadensfälle durch unsachgerechte Ausführung oder durch falsche Sanierung sind daher leider nicht die Ausnahme.

Es gibt bei Problemen mit Wasser und Feuchtigkeit selten eine Patentlösung, wie es manche schwarze Schafe oder die Verkäufer von „Wunderkästchen“ glauben machen wollen.

Die Johann GRAN GmbH hat Jahrzehnte lange Erfahrung mit der Mauerwerkstrockenlegung und deren verschiedenen Verfahren. Wir beraten Sie gerne was bei Ihrem speziellen Fall möglich und wirtschaftlich ist.